vergrößernverkleinern
Eintracht Braunschweig v 1. FC Sankt Pauli - 2. Bundesliga, Ewald Lienen
Ewald Lienen soll die Hamburger in der Zweiten Liga halten © Getty Images

Seine Schiedsrichterkritik nach der Heimniederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth kommt Trainer Ewald Lienen von Zweitligist FC St. Pauli teuer zu stehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte Lienen am Montag mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro. Lienen habe sich unsportlich gegenüber dem Vierten Offiziellen Frank Willenborg geäußert, hieß es in der Begründung.

Lienen hatte nach der Begegnung am 16. Februar (0:1) dem Schiedsrichter-Gespann unter anderem vorgeworfen, die Hamburger "vorgeführt" zu haben. Gegen die Entscheidung des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel