vergrößernverkleinern
Phil Ofosu-Ayeh kann in Bielefeld nicht spielen
Für Aalen könnte der Punktabzug entscheidend für den Abstieg in die dritte Liga sein © Getty Images

Frankfurt am Main - Der Zwei-Punkte-Abzug für den VfR Aalen bleibt bestehen. Nach der DFL lehnt auch der Vorstand des Ligaverbandes die Beschwerde des VfR ab. Aalen droht damit der Abstieg.

Der Zwei-Punkte-Abzug für den Zweitligisten VfR Aalen bleibt bestehen.

Nach der Deutschen Fußball Liga (DFL) lehnte am Montag auch der Vorstand des Ligaverbandes die Beschwerde des VfR gegen die Bestrafung ab.

Die DFL hatte Aalen die Punkte wegen wiederholten Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen abgezogen. Der VfR hat laut DFL in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren sein negatives Eigenkapital verschlechtert.

Für Aalen könnte der Punktabzug am Ende entscheidend für den Abstieg in die 3. Liga sein. Mit 28 Punkten (Abzug inklusive) schwebt die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck in akuter Gefahr.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel