vergrößernverkleinern
Raffael Korte von Eintracht Braunschweig
Raffael Korte stieg mit Eintracht 2013 in die Bundesliga auf © Getty Images

Der 1. FC Union Berlin hat zur neuen Saison einen weiteren Spieler von Liga-Konkurrent Eintracht Braunschweig verpflichtet.

Die "Eisernen" einigten sich mit Mittelfeldspieler Raffael Korte auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Zuvor hatten die Köpenicker bereits den Braunschweiger Defensivspieler Benjamin Kessel unter Vertrag genommen.

Korte spielt seit 2011 bei der Eintracht, war aber zwischenzeitlich an den 1. FC Saarbrücken ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr zu den Niedersachsen kam Korte in der laufenden Spielzeit auf zwei Einsätze im DFB-Pokal, sowie 17 Spiele in der Liga.

Dabei gelang ihm ein Saisontor.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel