vergrößernverkleinern
Ralf Rangnick
Ralf Rangnick ist Sportdirektor bei RB Leipzig © Getty Images

Sportdirektor Ralf Rangnick von RB Leipzig kann sich vorstellen, nächste Saison auch den Posten des Cheftrainers bei den "Roten Bullen" zu übernehmen.

"Das schließe ich nicht aus. Aber ich bin für den Cheftrainer-Posten nicht meine Wunschlösung", sagte Rangnick der Sport Bild.

Möglich sei auch, dass Interimstrainer Achim Beierlorzer zu dieser Lösung wird: "Es ist aber auch durchaus möglich, dass wir mit Achim Beierlorzer weitermachen", erklärte er.

Topkandidat Thomas Tuchel sagte den Sachsen an Ostern ab: "Seine endgültige Entscheidung wurde uns durch seinen Berater am Ostermontag übermittelt. Anzeichen in diese Richtung gab es aber schon vorher. Er möchte nicht in der Zweiten Liga arbeiten", berichtete Rangnick.

Leipzig will nach der Verpflichtung von Bremens Stürmer Davie Selke noch mehr Top-Spieler holen.

Der 56-Jährige kündigte an: "Wir werden auch weiterhin versuchen, hoch talentierte Spieler zu uns zu holen - möglicherweise auch aus der ersten Liga -, und dafür vielleicht auch gutes Geld in die Hand nehmen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel