vergrößernverkleinern
1. FC Nürnberg-1. FC Kaiserslautern-2. Bundesliga
Die Spieler des 1. FC Nürnberg greifen zu einer ungewöhnlichen Maßnahme © Getty Images

Weil ihnen die Anreise zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli (Freitag, ab 18.30 Uhr LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) mit dem Bus zu weit und zu stressig ist, haben die Spieler des 1. FC Nürnberg eigenmächtig Flüge gebucht.

Laut eines Berichts der Bild bezahlen die Akteure dafür rund 5000 Euro. Dem Verein soll die Anreise per Flugzeug angeblich zu teuer gewesen sein.

Martin Bader verteidigte den ursprünglichen Plan des Vereins. "Es sind keine wirtschaftlichen Überlegungen. Wir sehen nur im Moment die Notwendigkeit des Fliegens nicht. In der 2. Liga wird generell sehr viel mit dem Bus gefahren. Und da wir auch nächstes Jahr in der 2. Liga spielen, sollten sich die Spieler daran gewöhnen", sagte der Club-Manager der Zeitung.

Die Fahrt ins etwa 650 Kilometer entfernte Hamburg würde rund sieben Stunden dauern.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel