vergrößernverkleinern
Emil Berggreen-Eintracht Braunschweig
Braunschweig feiert den Doppeltorschützen Emil Berggreen (r.) © Getty Images

Braunschweig - Dank des Doppelpacks des dänischen Jokers darf Eintracht Braunschweig weiter von der Bundesliga träumen. Für Trainer Torsten Lieberknecht ist es "eine geile Situation".

Zwei Joker-Tore von Emil Berggreen halten bei Eintracht Braunschweig die Hoffnung auf den direkten Wiederaufstieg am Leben.

Der Däne traf mit seiner ersten Ballberührung in der 59. Minute zur Führung und machte zehn Minuten später den 2:0 (1:0)-Sieg der Niedersachsen am 31. Spieltag gegen den FSV Frankfurt perfekt. (SERVICE: Die Statistiken zum Spiel)

"Es ist eine geile Situation für meine Mannschaft. Nach Darmstadts Sieg über Kaiserslautern ist vielleicht sogar noch Platz zwei für uns zu erreichen", sagte Löwen-Trainer Torsten Lieberknecht bei SPORT1 und kündigte an, dass sein Team in den verbleibenden Partien "definitiv alles raushauen" werde.

"Wir können dieses Jahr vielleicht eine Geschichte schreiben, mit der keiner mehr gerechnet hat und die wir selbst so auch nicht geplant haben", so der 41-Jährige weiter.

Frankfurter Negativserie hält an

Braunschweig liegt mit 50 Punkten als Fünfter drei Zähler hinter Darmstadt auf dem Relegationsplatz drei. Für Frankfurt war es das neunte Spiel in Folge ohne Dreier. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

Die Eintracht tat sich vor 21.050 Zuschauern fünf Tage nach dem hart erkämpften 4:2 gegen Erzgebirge Aue eine Halbzeit lang schwer gegen engagierte Hessen, die in der 37. Minute in Führung hätten gehen müssen, als Vincenzo Grifo nach einem Torwartfehler aufs leere Tor schoss.

Doch Innenverteidiger Saulo Decarli klärte noch vor der Linie. (DATENCENTER: Tabelle)

Lieberknechts glückliches Händchen

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Braunschweig Druck und Tempo, brauchte aber letztlich eine Standardsituation zur Führung. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Der wenige Sekunden zuvor eingewechselte Berggreen, der schon gegen Aue den vorentscheidenden Treffer zum 3:2 erzielt hatte, schoss aus dem Getümmel das 1:0. Nach einem Konter war der Däne erneut aus kurzer Distanz erfolgreich und entschied die Partie. (Berggreens Doppelpack zum Nachhören auf SPORT1.fm)

"Dass er sich so präsentiert, ist eine super Sache - auch, weil wir wissen, dass er gerade bei der körperlichen Verfassung noch Luft nach oben hat", schwärmte Lieberknecht von seinem Winterneuzugang.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel