vergrößernverkleinern
Fortuna Duesseldorf v 1860 Muenchen  - 2. Bundesliga
Brauchen dringend Punkte: Christopher Schindler und Marius Wolf © Getty Images

Der TSV 1860 München muss im Kampf um den Klassenerhalt dringend punkten, für den VfR Aalen ist es schon fast die letzte Chance.

Am Freitagabend müssen die beiden Teams vom Tabellenende der Zweiten Liga in Vorleistung treten. 1860 München spielt beim FSV Frankfurt, Aalen bei Fortuna Düsseldorf. Zudem empfängt RB Leipzig den SV Sandhausen.

"Wir haben noch 270 Minuten, um uns in den sicheren Hafen zu bringen", äußerte sich 1860-Sportdirektor Poschner. "Die Mannschaft muss die Besessenheit entwickeln, dieses Ding zu schaukeln."

Die "Löwen" haben mit 30 Punkten einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz (Erzgebirge Aue) und das rettende Ufer (St. Pauli). Bei Aalen ist die Situation mit 28 Zählern noch deutlich prekärer.

Wie in München werden auch in Aalen vor dem Spiel bei Fortuna Düsseldorf die letzten Motivations-Trümpfe aus dem Ärmel gezogen. "Die Spieler müssen weiter den unbändigen Willen zeigen, um die Liga zu erhalten", sagte Trainer Stefan Ruthenbeck: "Jeder muss sich fragen lassen, ob er bereit ist, jetzt alles für diesen Verein zu geben."

Im dritten Spiel trifft der Tabellensechste auf den Zwölften. RB Leipzig hat jedoch mit sechs Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz bei nur noch neun zu vergebenen Punkten eine theoretische Chance auf den Aufstieg. Sandhausen ist mit sieben Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz so gut wie gerettet.

SPORT1 überträgt beide Partien ab 18.15 Uhr einzeln und in der Konferenz LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm, begleitet die Spiele im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1-App. Die Highlights gibt es außerdem am Freitag ab 22.30 Uhr bei "Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Bomheuer, Tah, Schmitz - Lambertz, O. Fink, Halloran, Liendl, Bellinghausen - Pohjanpalo
Aalen: Bernhardt - Mockenhaupt, Barth, Leandro, Chessa - A. Hofmann, Gjasula - Steinhöfer, Ludwig, Drexler - Quaner
Schiedsrichter: Perl

FSV Frankfurt: Klandt - Huber, Balitsch, Oumari, Bittroff - Kruska, Konrad - Roshi, Grifo, Engels - Aoudia
1860 München: Eicher - Kagelmacher, Vallori, Schindler, Wittek - Bülow, Weigl - Wolf, Adlung, Bandowski - Okotie
Schiedsrichter: Dingert

RB Leipzig: Bellot - Teigl, Klostermann, Rodnei, Jung - Kaiser, Demme, Kimmich - Poulsen, Reyna, Forsberg
Sandhausen: Riemann - Kübler, Olajengbesi, Kister, Achenbach - Linsmayer, Kulovits - Wooten, Kratz, Thiede - Bouhaddouz
Schiedsrichter: Cortus

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel