vergrößernverkleinern
VfR Aalen v 1899 Hoffenheim - DFB Cup
Stefan Ruthenbeck verlor mit seinem Team das Ostalbderby gegen den 1. FC Heidenheim © Getty Images

Der VfR Aalen steht als erster Absteiger aus der 2. Bundesliga so gut wie fest.

Das Team von Stefan Ruthenbeck verlor das Ostalbderby gegen den 1. FC Heidenheim mit 2:4 (1:2) und hat vor dem letzten Spieltag fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Wegen "Verstößen gegen die Lizenzierungsauflagen" waren dem VfR zwei Zähler abgezogen worden. Der Verein kündigte allerdings unlängst an, auch das letzte Mittel ausschöpfen und das Ständige Schiedsgericht anrufen zu wollen.

Auch der FC Erzgebirge Aue schwebt weiter in akuter Abstiegsgefahr. Der Tabellenvorletzte kam gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht über ein torloses Remis hinaus.

1860 München und der FC St. Pauli gelangen hingegen Befreiungsschläge. Die "Löwen" gewannen 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg und sind nun Tabellen-13., St. Pauli schoss sich mit einem 5:1-Erfolg über den VfL Bochum auf Platz 14. Der FSV Frankfurt rutschte nach einer 1:3-Niederlage gegen Union Berlin auf den Abstiegsrelegationsplatz ab.

Die SpVgg Greuther Fürth gewann überraschend 1:0 (0:0) gegen Aufstiegsaspirant Darmstadt 98, muss aber bei nur einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz weiter um den Klassenerhalt bangen.

Zittern muss auch noch der SV Sandhausen nach einer 0:2-Pleite gegen Fortuna Düsseldorf.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel