Video

Vor dem Topspiel zwischen dem Karlsruher SC und Darmstadt 98 (20.15 Uhr live auf SPORT1 und SPORT1.fm) erklärt HSV-Coach Bruno Labbadia seine Solidarität mit der Heimat.

HSV-Trainer Bruno Labbadia drückt Darmstadt 98 im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga die Daumen. "Darmstadt ist meine Heimatstadt und natürlich verfolge ich das", sagte der Hamburger Trainer.

Vor dem Spitzenspiel gegen den Karlsruher SC am Montagabend (20.15 Uh live auf SPORT1.fm und auf SPORT1) hat Darmstadt als Dritter beste Chancen auf den Relegationsplatz, kann theoretisch auch noch am 1. FC Kaiserslautern auf Rang zwei vorbeiziehen. (DIE TABELLE)

"Das ist ein sensationeller Erfolg, den keiner so erwarten konnte", sagte Labbadia. (SERVICE: Die Ergebnisse der 2. Liga)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel