vergrößernverkleinern
1. FC Nuernberg v Werder Bremen - Bundesliga
Der 1. FC Nürnberg hat einen neuen Finanzchef gefunden © Getty Images

Zweitligist 1. FC Nürnberg hat in seiner Führungsspitze eine Lücke geschlossen. Wie der Club am Mittwoch bekannt gab, wird Michael Meeske zum 1. September neuer Vorstand für die Bereiche Finanzen, Marketing und Verwaltung beim 1. FCN.

"Für mich ist dieser Wechsel die Konsequenz eines Gedankens, den ich schon in den letzten Jahren immer wieder durchdacht habe", sagte Meeske: "Es geht dabei für mich darum, einen nächsten Karriereschritt zu machen in einer Struktur, die formal noch mehr Verantwortung mit sich bringt. Die Perspektive als hauptamtliches, operativ tätiges Vorstandsmitglied zu arbeiten, reizt mich deshalb sehr."

Der 43-Jährige, der seit 2004 als Geschäftsführer für den FC St. Pauli tätig war, folgt Ralf Woy, der sein Amt als Finanzchef des fränkischen Traditionsvereins im Februar niedergelegt hatte.

Nach Woys Abschied hatte Mario Hamm dessen Aufgaben als kommissarischer Vorstand betraut. Hamm wird dem Club ab Herbst als Direktor Finanzen erhalten bleiben.

Meeske komplettiert den Nürnberger Vorstand, dem neben ihm weiterhin Martin Bader für die Bereiche Sport und Öffentlichkeitsarbeit angehört. Vor seiner Zeit bei St. Pauli war der zweifache Familienvater Meeske seit Mai 2002 bei Hannover 96 als Leiter Marketing und Vertrieb tätig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel