vergrößernverkleinern
FC St. Pauli v Borussia Dortmund - DFB Cup
St. Pauli muss für das Verhalten einiger Fans büßen © Getty Images

Das Fehlverhalten seiner Fans kommt den Zweitligisten FC St. Pauli teuer zu stehen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Hamburger wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe von 5000 Euro.

Vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig (3. Mai) hatten Pauli-Fans "pyrotechnische Gegenstände" gezündet.

Daraufhin kam es zu einer Rauchentwicklung, weshalb die Partie mit 90 Sekunden Verzögerung angepfiffen wurde. Der Klub hat dem Urteil zugestimmt, es ist rechtskräftig.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel