vergrößernverkleinern
Training beim FC St. Pauli
Im Training des FC St. Pauli flogen die Fetzen © twitter.com/FC St. Pauli

Im Trainings des FC St. Pauli sind zwei Spieler ordentlich aneinander geraten. Nach harter Zweikampfführung von beiden Seiten ließen Enis Alushi und Dennis Rosin die Fäuste sprechen.

"Der Luschi ist heißblütig, mit der Handgreiflichkeit hat er allerdings eine Grenze überschritten. Das ist nicht das, was ich mir wünsche", bewertete Trainer Ewald Lienen die Szene in der Bild.

Bei einem Trainingsspiel mit wenigen Akteuren revanchierte sich Rosin mit einem Foul an Alushi, der zuvor zugelangt hatte. Dann ging Alushi handgreiflich auf Rosin los.

Mitspieler und Co-Trainer Abder Ramdane schritten ein und versuchten die beiden Streithähne zu trennen.

Lienen verteidigte die Übungsform. "Wir machen die Übung ja, um Aggressivität zu schulen. Sie ausüben aber auch aushalten. Solche Dinge passieren. Aber man muss die Nerven behalten", so der Coach weiter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel