vergrößernverkleinern
Gerhard Poschner ist seit 2014 Sportdirektor bei 1860 München
Gerhard Poschner arbeitet seit April für den TSV 1860 München © Getty Images

Gerhard Poschner ist nicht mehr Geschäftsführer des Zweitligisten 1860 München. Das teilten die Löwen am Freitag mit.

Der umstrittene 45-Jährige verlässt den Verein jedoch nicht, sondern bleibt Sportdirektor. Darauf einigten sich der jordanische Investor Hasan Ismaik und Karl-Christian Bay als Vertreter des Vereins bei einem Treffen in Abu Dhabi.

Poschner selbst wollte sich am Freitagabend auf SPORT1-Nachfrage nicht näher zu den Vorgängen äußern, "da ich von dem Gesellschafterbeschluss auch erst heute Nachmittag erfahren habe".

Zudem erklärten die Löwen, dass Ismaiks Statthalter Noor Basha die Position von Poschner neben Geschäftsführer Markus Rejek übernehmen wird. Diese Neubesetzung solle baldmöglichst umgesetzt werden, hieß es.

Ismaik sicherte dem Traditionsklub bei der Unterredung am Mittwoch überdies weitere finanzielle Unterstützung zu, sein zum Ende des Kalenderjahres fälliges Gesellschafterdarlehen werde verlängert. Außerdem betonte Ismaik sein "anhaltendes Engagement" für die Löwen, ein weiteres Treffen mit der Vereinsführung sei nach Saisonbeginn geplant.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel