vergrößernverkleinern
1. FC Union Berlin v FSV Frankfurt - 2. Bundesliga
Benjamin Köhler (r) spielte unter anderem für Eintracht Frankfurt, den 1. FC Kaiserslautern und Union Berlin © Getty Images

Den Krebs besiegt, das Comeback fest im Visier.

Benjamin Köhler will nach seinem erfolgreichen Kampf gegen den Lymphdrüsen-Krebs nicht nur ein Abschiedsspiel für Zweitligist Union Berlin machen, viel mehr will er den "Eisernen" in der Rückrunde im Ligabetrieb weiterhelfen.

"Mein Ziel ist es, in der Rückrunde wieder dabei sein zu können. Ich werde Vollgas geben und noch viele Male an der Alten Försterei vor unseren Fans auflaufen", erklärte Köhler in der Bild.

Der 34-Jährige erhielt am 4. Februar die Krebs-Diagnose und ließ sich daraufhin an der Berliner Charite erfolgreich behandeln.

Union-Trainer Norbert Düwel will dem Routinier die nötige Zeit für ein Comeback geben: "Er wird sich jetzt die Zeit nehmen, die er braucht und dann werden wir darüber reden, wie es weiter geht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel