vergrößernverkleinern
Alexander Bittroff verlässt den FSV Frankfurt in Richtung Chemnitzer FC
Alexander Bittroff vom FSV Frankfurt sah wegen einer Tätlichkeit gegen Manuel Torres Rot © Getty Images

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Alexander Bittroff vom Zweitligisten FSV Frankfurt für drei Ligaspiele gesperrt.

Der 26 Jahre alte Abwehrspieler war am Freitag beim 1:2 gegen den Karlsruher SC in der 88. mit Rot vom Platz geflogen, nachdem er sich zu einer Tätlichkeit gegen Manuel Torres hatte hinreißen lassen.

Der FSV und Bittroff haben die Möglichkeit, binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung zu beantragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel