vergrößernverkleinern
Patrick Ziegler
Patrick Ziegler sah gegen den 1. FC Nürnberg in der 17. Minute die Rote Karte © Getty Images

Innenverteidiger Patrick Ziegler vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ist nach seiner Roten Karte aus dem Heimspiel am Dienstag gegen den 1. FC Nürnberg (0:3) für drei Spiele gesperrt worden. Dies teilten die Pfälzer mit.

Ziegler war nach einer rüden Attacke gegen Guido Burgstaller bereits in der 17. Minute vom Platz geflogen.

In Unterzahl kassierte der kriselnde FCK drei Gegentore, Trainer Kosta Runjaic trat als Konsequenz aus der Niederlage zurück.

Dem Nachfolger Konrad Fünfstück fehlt Ziegler in den Spielen gegen den VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf und den SV Sandhausen. Erst am 24. Oktober beim Karlsruher SC darf der Abwehrspieler wieder eingesetzt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel