vergrößernverkleinern
Ralf Rangnick wird sich zur nächsten Saison auf die Position des Sportdirektors konzentrieren
Ralf Rangnick bat Bremen um Hilfe © Getty Images

RB Leipzig tritt am 9. Oktober (16.30 Uhr) im niedersächsischen Wildeshausen zu einem Benefizspiel gegen Werder Bremen an.

Die Begegnung wird zu Gunsten von Familien ausgetragen, die von einem tragischen Verkehrsunfall betroffen sind. Bei dem Unfall wurden zwei Mitarbeiter eines Unternehmens aus Wildeshausen schwer verletzt, ein weiterer verstarb und hinterlässt eine Familie mit drei Kindern.

Nachdem Leipzigs Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Rangnick von diesem tragischen Unfall erfahren hatte, wollte der 57-Jährige helfen und bat Bremen um Hilfe. Die gesamten Einnahmen kommen den Familien zugute.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel