vergrößernverkleinern
Benno Möhlmann kann wieder arbeiten
Benno Möhlmann verlor das erste Spiel als Trainer von 1860 München gegen den KSC © Getty Images

Der neue Trainer steht den Münchner Löwen wegen eines operativen Eingriffs zunächst nicht zur Verfügung. Möhlmanns Assistenten Kmetsch und Benjamin vertreten ihn.

Der kriselnde Zweitligist 1860 München muss bis auf Weiteres auf Trainer Benno Möhlmann verzichten.

Der 61-Jährige unterzog sich am Dienstag einer OP an der Gallenblase und wird einer Mitteilung der Löwen zufolge "mindestens bis Ende der Woche stationär behandelt".

Ob Möhlmann beim Auswärtsspiel am Freitag bei der SpVgg Greuther Fürth (ab 18.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) wieder auf die Bank zurückkehren wird, ließ der Klub offen. Das Training leiten aktuell die Assistenztrainer Sven Kmetsch und Collin Benjamin.

Der Eingriff erfolgte nach Klubangaben im Anschluss an eine Untersuchung am Dienstagmittag und verlief erfolgreich.

"Wir wünschen Benno Möhlmann schnelle, gute Genesung", teilten die Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek sowie Sportchef Necat Aygün "stellvertretend für die ganze Löwen-Familie" mit.

Möhlmann hatte bei den Löwen erst Anfang Oktober übernommen und seine Premiere am vergangenen Montag 0:1 gegen den Karlsruher SC verloren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel