vergrößernverkleinern
1860 Muenchen v Karlsruher SC  - 2. Bundesliga
Benno Möhlmann trainierte zuletzt dreieinhalb Jahre den Zweitligisten FSV Frankfurt © Getty Images

Der aufgrund einer OP abwesende 1860-Coach Benno Möhlmann bestimmt den bisherigen Torwarttrainer Kurt Kowarz überraschend zum neuen Interimscoach bei den Münchnern.

Nach der gesundheitlich bedingten Pause für 1860-Trainer Benno Möhlmann wird Torwarttrainer Kurt Kowarz das Trainerteam der Münchner in Möhlmanns Abwesenheit anführen. Und das auf ausdrücklichen Wunsch des Chefcoachs.

Der 61-Jährige unterzog sich am Dienstag einer OP an der Gallenblase und wird einer Mitteilung der Löwen zufolge "mindestens bis Ende der Woche stationär behandelt".

Die Entscheidung überrascht, denn vor einer Woche wechselte Möhlmanns langjähriger Assistent Sven Kmetsch als neuer Co-Trainer zu den "Löwen". Der 47 Jahre alte Ex-Profi (Dynamo DresdenHamburger SV und FC Schalke) fungierte schon beim FC Ingolstadt und in den letzten dreieinhalb Jahren beim FSV Frankfurt als Möhlmanns Assistent.

"Ich habe den Fußball-Lehrer, was auch sicher ein Grund ist, dass ich jetzt der Sprecher des Trainerteams bin", sagte Kowarz dem Fanportal dieblaue24. "Ich habe drei Jahre auch den Bayernligisten Rain trainiert - ich weiß, wie es funktioniert. Benno wird uns vom Krankenbett aus steuern."

Möhlmann wird das Auswärtsspiel am Freitag bei der SpVgg Greuther Fürth (ab 18.15 Uhr LIVE in usnerem Sportradio auf SPORT1.fm und im LIVETICKER) verpassen. Das Training leiten aktuell die Assistenztrainer Sven Kmetsch und Collin Benjamin.

Der Eingriff erfolgte nach Klubangaben im Anschluss an eine Untersuchung am Dienstagmittag und verlief erfolgreich.

"Wir wünschen Benno Möhlmann schnelle, gute Genesung", teilten die Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek sowie Sportchef Necat Aygün "stellvertretend für die ganze Löwen-Familie" mit.

Möhlmann hatte beim Münchner Traditionsverein erst Anfang Oktober den Trainerposten übernommen und seine Premiere am vergangenen Montag 0:1 gegen den Karlsruher SC verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel