Video

Paderborn - Einen Tag nach dem 1:7-Debakel seines SC Paderborn im DFB-Pokal in Dortmund macht der Trainer einen entspannten Eindruck. Seine Spieler richten bei SPORT1 Blick nach vorn.

Stefan Effenberg hat sich am Tag nach der hohen Niederlage des vom SC Paderborn im DFB-Pokal bei Borussia Dortmund unbeeindruckt von der 1:7-Klatsche gezeigt.

Das Mannschaftstraining ließ der neue Coach seinen Co-Trainer Sören Osterland leiten. Dabei wirkte Effenberg entspannt und lobte sein Team häufig.

"Das Dortmund-Spiel war schnell erledigt", sagte Kapitän Marvin BakalorzSPORT1 nach dem Training. "Wir haben uns schon wieder auf den FSV Frankfurt eingeschworen."

Gegen den BVB war Paderborn durch Srdjan Lakic in Führung gegangen, muss sich am Ende dann aber deutlich dem Team von Trainer Thomas Tuchel geschlagen geben.

"Man muss so ein Spiel schnell abhaken", betonte Dominik Wydra im Gespräch mit SPORT1: "Wir müssen uns darauf konzentrieren, die Serie in der Liga weiterzuführen." Er sei optimistisch, weil der Trainer der Mannschaft viel Selbstvertrauen gegeben habe, ergänzte Hoheneder.

Effenberg hatte die ersten beiden Spiele in der Zweiten Liga gewonnen und den krisengeschüttelten Bundesliga-Absteiger ins gesicherte Mittelfeld geführt.

Alle Infos zum Tag des SC Paderborn nach dem Duell mit dem Vizepokalsieger gibt es ab 18.30 Uhr LIVE im TV bei Bundesliga Aktuell und im LIVESTREAM.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel