vergrößernverkleinern
Dirk Kall
Dirk Kall war als Vorstandsvorsitzender bei Fortuna Düsseldorf tätig © imago

Dirk Kall ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr Vorstandsvorsitzender beim kriselnden Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Darauf verständigten sich Kall und der Aufsichtsrat in beiderseitigem Einvernehmen am Montag.

Als Übergangslösung wird der Finanzvorstand Paul Jäger kommissarisch mit der Führung der Geschäfte betraut.

"Nach reiflicher Überlegung, intensiven Gesprächen und den Signalen aus dem Aufsichtsrat halte ich diesen Weg für alternativlos. Ich danke allen Fortunen und den Partnern des Vereins für die in Summe über zehn Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit und das in mich gesetzte Vertrauen", sagte Kall in einer Pressemitteilung.

Marcel Kronenberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats, dankte Kall für seine Arbeit "als Aufsichtsratsmitglied, Aufsichtsratsvorsitzender und zuletzt Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf".

Der Aufsichtsrat von Fortuna wird sich nun in den nächsten Wochen intensiv mit der Auswahl eines Nachfolgers und weiteren Strukturfragen befassen. Der Verein teilte mit, dass es vorgesehen ist, "ein neues Vorstandsmitglied mit dem Vorsitz zu betrauen".

Düsseldorf steht nach zehn Spieltagen mit sechs Punkten auf dem 16. Platz der Tabelle. Auch der vor Saisonbeginn verpflichtete Trainer Frank Kramer ist nicht mehr unumstritten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel