Video

Nach der Entlassung von Cheftrainer Gino Lettieri präsentiert Duisburg den ehemaligen MSV-Profi Ilia Gruev als Nachfolger. Grlic ist von dessen Fähigkeiten überzeugt.

Zweitligist MSV Duisburg hat Ilia Gruev als Nachfolger des am Montag entlassenen Cheftrainers Gino Lettieri verpflichtet.

Das gaben die Zebras am Dienstag bekannt und bestätigten damit einen entsprendenden Bericht von SPORT1. Gruev erhält einen Vertrag bis Sommer 2017, der auch für die 3. Liga gültig ist. Der frühere bulgarische Nationalspieler war von 2000 bis 2004 Profi beim MSV und in der Saison 2012/13 Co-Trainer.

"Wir freuen uns, dass Ilja wieder zu uns zurückkehrt. Er kennt Duisburg und den MSV, und ich bin überzeugt, dass er in dieser Situation, aber auch mit der Perspektive für die neue Spielzeit der richtige Trainer und Typ für uns ist", sagte MSV-Sportdirektor Ivo Grlic.

Aufsteiger Duisburg liegt nach 13 Spieltagen mit sechs Punkten am Tabellenende der zweiten Liga, den Klub trennen bereits sechs Punkte vom Relegationsplatz 16.

Gruev meinte: "Es ist noch nichts verloren, zwei Drittel der Saison liegen noch vor uns." Am Mittwoch wird der 46-Jährige offiziell vorgestellt und soll im Anschluss zum ersten Mal das Training in Meiderich leiten. Sein Debüt gibt Gruev am Samstag (13 Uhr im LIVETICKER und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) im Heimspiel gegen den SC Freiburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel