vergrößernverkleinern
Stefan Thesker drohen nach seinem Fehltritt Konsequenzen
Stefan Thesker drohen nach seinem Fehltritt Konsequenzen © Getty Images

Stefan Thesker von der SpVgg Greuther Fürth drohen nach einer Pöbel-Attacke vor einer Nürnberger Diskothek in der Nacht zum Sonntag offenbar Konsequenzen.

Der Klub "verurteilt" in einer Stellungnahme am Montag das Verhalten des Spielers, der "beim unfreiwilligen Verlassen" des Nachtclubs mit einer Videokamera gefilmt wurde.

"Die Aussagen und das Verhalten passen nullkommanull zu unserem Verein und zu den Werten, für die wir stehen. Uns fehlt dafür jegliches Verständnis. Das geht überhaupt nicht", erklärte Präsident Helmut Hack: "Die SpVgg Greuther Fürth prüft derzeit noch den gesamten Sachverhalt und wird danach die notwendigen Maßnahmen treffen."

In der Nacht zum Sonntag geriet der 24-jährige Thesker mit einem Türsteher in Streit. Dabei beleidigte er ihn und warf ihm Geldscheine vor die Füße, wie die Videoaufnahmen zeigten. In der Diskothek soll Thesker nach Informationen der Bild-Zeitung zuvor eine Frau attackiert haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel