vergrößernverkleinern
Davie Selke wechselte von Werder Bremen zu RB Leipzig
Davie Selke wechselte von Werder Bremen zu RB Leipzig © Getty Images

Davie Selke spricht über Hass-Kommentare nach seinem Wechsel von Bremen zu RB Leipzig. Er macht sich Gedanken, warum er oft als arrogant und schnöselig wahrgenommen wird.

Davie Selke sind die Anfeindungen in den sozialen Medien nach seinem Wechsel von Werder Bremen zu RB Leipzig anfangs zu Herzen gegangen.

"Am Anfang war das schon komisch. Da habe ich mir die Kommentare noch durchgelesen und sie gingen mir auch zu Herzen, weil ich diese Situation so noch nicht kannte und es mich beschäftigte", sagte Selke dem kicker.

Mittlerweile geht der 20-Jährige cooler mit kritischen Kommentaren um: "Irgendwann habe ich damit aufgehört. Im Internet kann jeder frei seine Meinung bekunden, aber ich muss das alles auch nicht zu ernst nehmen. Das gelingt mir inzwischen."

Selke wird oft vorgeworfen, er komme arrogant und schnöselig rüber. Der Stürmer dazu: "Ich habe schon öfter gehört, dass es so rüberkommt. Warum es so ist, vielleicht wegen meiner Frisur oder wegen meiner Kleidung, ich weiß es nicht. Ich kann es mir nicht wirklich erklären."

Und weiter: "Vielleicht liegt es an meiner Mimik auf dem Platz. Ich lache eben nicht die ganze Zeit, sondern bin immer fokussiert und vielleicht kann ich da auch arrogant aussehen. Aber wenn man ein paar Worte mit mir redet, verschwindet dieses Vorurteil meistens. Ist doch besser, die Leute sagen nach dem Kennenlernen, der ist gar nicht arrogant, als wenn es andersherum wäre."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel