vergrößern verkleinern
SC Freiburg v Greuther Fuerth - 2. Bundesliga
Der SC Freiburg möchte auch gegen den 1. FC Kaiserslautern jubeln © Getty Images

Der SC Freiburg will den Abstand auf Spitzenreiter Leipzig möglichst gering halten. Die Löwen kämpfen gegen Fortuna Düsseldorf weiter um Punkte und ihre Existenz.

Nach dem 2:0-Auswärtserfolg am letzten Spieltag gegen den SV Sandhausen möchte der SC Freiburg gegen den 1. FC Kaiserslautern nachlegen, um den Rückstand auf Tabellenführer Leipzig nicht zu groß werden zu lassen. (ab 13 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)

Die "Roten Teufel" müssen ebenfalls unbedingt punkten, um sich als aktueller Tabellensiebter die Chancen auf die Aufstiegsplätze zu wahren. Momentan trennen die Lauterer sieben Punkte vom Relegationsplatz.

Verfolger-Duell in Bochum

Auch der VfL Bochum - derzeit bei 33 Punkten - hat die Aufsteigsplätze noch im Blick. Gegen den SV Sandhausen könnte die Elf von Gertjan Verbeek mit einem Dreier wieder Tuchfühlung mit Platz drei herstellen. (ab 13 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)

Die Sandhäuser müssen gegen Bochum auf Innenverteidiger Damian Roßbach verzichten, der im Spiel gegen den SC Freiburg wegen einer Notbremse die Rote Karte sah.

Keller-Duell in München

Die Luft wird immer dünner für den TSV 1860 München. Im Spiel gegen die ebenfalls stark abstiegsbedrohte Fortuna Düsseldorf müssen die Münchner unbedingt punkten. (ab 13 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)

Allerdings fehlt den Löwen Daniel Adlung, der sich am Montag einer Sprunggelenks-OP unterziehen muss.

Die Fortuna hält sich aktuell mit sechs Punkte Vorsprung über dem Strich. Die Düsseldorfer zeigten zuletzt eine ansteigende Form (Sieg gegen Freiburg, Unentschieden gegen Nürnberg) und wollen auch in München nicht ohne etwas Zählbares nach Hause fahren.

SPORT1 berichtet von allen Samstags-Partien LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel