vergrößern verkleinern
MSV Duisburg v SV Sandhausen  - 2. Bundesliga
Der MSV holte neun seiner zwölf Punkte in den letzten fünf Heimspielen © Getty Images

Schlusslicht MSV Duisburg trifft im ersten Heimspiel 2016 auf den Karlsruher SC. Die Zebras setzen auf ihre Heimstärke. Heidenheim hat nach dem Pokal-Aus Sandhausen zu Gast.

Es gibt wenig Anhaltspunkte, die dem MSV Duisburg Mut machen.

Mit 16 Treffern stellt der MSV die schwächste Offensive der Liga, mit 35 Gegentoren ist das Liga-Schlusslicht zudem die Schießbude der 2- Bundesliga.

Auch zum Jahresauftakt standen die Meidericher beim 1:2 in Bielefeld letztlich mit leeren Händen da.

Starke Heim-Bilanz

Und dennoch ist vor dem Duell gegen den KSC (ab 13 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) die Hoffnung auf die Trendwende nicht komplett gewichen.

"Wir haben gesehen, dass wir es können, zu Hause sind wir stärker und das werden wir den KSC auch spüren lassen", zeigte sich Coach Ilia Gruev vor dem Duell mit den Badenern angriffslustig.

Tatsächlich war der MSV in der Schauinsland-Reisen-Arena zuletzt nur schwer zu schlagen. Neun der insgesamt zwölf Punkte erkämpften sich die "Zebras" in den letzten fünf Heimspielen (2 Siege, 3 Remis).

Heidenheim trifft auf Sandhausen

Auch beim KSC lief der Start mit dem 1:1 gegen den FSV Frankfurt nicht wie erhofft. Mit 26 Punkten befindet sich das Team von Markus Kauczinski im Niemandsland der Tabelle.

Im zweiten Samstagsspiel trifft der 1. FC Heidenheim nach dem Viertelfinal-Aus im DFB-Pokal gegen  Hertha BSC auf den SV Sandhausen.

SPORT1 berichtet von beiden Samstags-Partien LIVE im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel