vergrößernverkleinern
Simon Terodde
Simon Terodde erzielte beim Bochumer Sieg gegen Sandhausen seine Saisontore Nummer elf und zwölf © Imago

Bochum - Bochum erwischt gegen Sandhausen einen guten Start, gibt eine Zwei-Tore-Führung aber beinahe noch aus der Hand. Ein Foulelfmeter verhilft dem VfL am Ende zum Sieg.

Mit dem dritten Heimsieg in Folge hat der VfL Bochum seine Aufstiegschancen in der 2. Liga gewahrt.

Die Westfalen bezwangen den SV Sandhausen mit 3:2 (2:0) und liegen als vorübergehender Tabellenvierter nach sieben Spielen in Serie ohne Niederlage fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz, den der 1. FC Nürnberg belegt. (DATENCENTER: Tabelle)

Die Highlights der Partie am Sonntag ab 19 Uhr in "Hattrick - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1.

Elfmeter bringt die Entscheidung

Thomas Eisfeld (10.) und Simon Terodde (21.) brachten die Gastgeber vor 12.209 Zuschauern früh mit 2:0 in Führung. Dominik Stolz (64.) und Aziz Bouhaddouz (72.) glichen für die Sandhäuser aus, die nach nur einem Sieg aus den letzten acht Spielen im Tabellenmittelfeld stehen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

© SPORT1

Mit seinem zwölften Saisontor schoss Terodde den VfL vom Elfmeterpunkt aber doch noch zum Sieg (78.). Der 27-Jährige war selbst von Tim Kister gefoult worden. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Hoogland verpasst das 3:0

Bis zum ersten Gegentreffer hatten die Bochumer mit einer souveränen Vorstellung das Geschehen auf dem Feld im Griff. Nach einem Freistoß von Eisfeld und einer unglücklichen Abwehr von Torhüter Marco Knaller vergab Tim Hoogland aus kurzer Distanz die Chance zum 3:0 (48.). (SERVICE: Die Statistiken des Spiels)

Plötzlich kippte die Partie, beim 2:2 leistete Bochums Abwehrspieler Patrick Fabian Mithilfe, als er über den Ball trat. Doch Bochum schaltete noch einmal einen Gang hoch und feierten dank Terodde doch noch den verdienten Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel