vergrößernverkleinern
Karlsruher SC gegen SC Freiburg
Im Hinspiel traf Freiburg in der 89. Minute zur Führung - der KSC konterte in der Nachspielzeit © Imago

Dank Leipzigs Niederlage gegen Nürnberg kann der SC Freiburg mit einem Sieg im Derby gegen den KSC Platz eins erobern. Die Gäste versprechen aber einen heißen Tanz.

Der SC Freiburg kann zum Abschluss des 27. Spieltags die Tabellenführung übernehmen (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Nach der 1:3-Pleite des bisherigen Spitzenreiters RB Leipzig beim 1. FC Nürnberg würde das Team von Trainer Christian Streich mit einem Sieg im Derby gegen den Karlsruher SC dank der deutlich besseren Tordifferenz Platz eins erobern.

"Wir sind selbstbewusst, fühlen uns gut und wir haben Kraft und Energie", sagte der Coach nach zuletzt fünf Erfolgen in Serie zuversichtlich. Einen Sieg haben die Breisgauer andererseits aber auch dringend nötig, denn die Nürnberger sind nach ihrem Triumph im Topspiel als Dritter nun punktgleich.

KSC-Coach Kauczinski: "Werden alles reinhauen"

Der gesperrte Winterneuzugang Florian Niederlechner wird gegen den KSC genauso fehlen wie Marc Torrejon (Außenbandriss), Lucas Hufnagel (Trainingsrückstand nach Infekt) sowie Julian Schuster und Lukas Kübler (Aufbautraining).

Auf der Gegenseite versprach Gäste-Trainer Markus Kauczinski im Vorfeld vollen Einsatz: "Wir werden alles reinhauen und versuchen, es in den entscheidenden Momenten besser zu machen."

Der Tabellenzehnte muss allerdings auf Dennis Kempe (Muskelfaserriss) sowie die ebenfalls verletzten Daniel Gordon, Florian Stritzel und Manuel Torres verzichten. Hinter dem erkrankten Ylli Sallahi (Grippe) steht noch ein Fragezeichen.

Im Hinspiel trotzten die Karlsruher dem Favoriten einen Punkt ab - und das, obwohl Freiburg nach einem Treffer von Nils Petersen in der 89. Minute schon wie der sichere Sieger aussah. In der Nachspielzeit konnte der KSC in Person von Vadim Manzon jedoch noch einmal zurückschlagen.

SPORT1 zeigt das Derby zwischen dem SC Freiburg und dem Karlsruher SC ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und begleitet die Partie zudem LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm sowie im LIVETICKER in der SPORT1 App und auf SPORT1.de.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel