vergrößern verkleinern
So authentisch sieht der Klon der Union-Seite aus © Internet

Wird Lothar Matthäus neuer Trainer bei Union Berlin? Eine angeblich offizielle Meldung geistert nun durch das Netz. Doch der vermeintliche Coup ist nur ein Fake.

Bei dem Anblick dürfte dem ein oder anderen Fan des 1. FC Union Berlin das Herz in die Hose gerutscht sein: Auf der vermeintlichen offiziellen Homepage des Zweitligisten prangte das Gesicht von Lothar Matthäus neben der Headline "Lothar Matthäus ab 01.06 neuer Cheftrainer des 1. FC Union Berlin."

Doch ein Blick auf die Adresse der Homepage verschafft Klarheit. Mit einer App wurde das Layout der Union-Homepage kopiert, für den Inhalt hat dann ein Scherzkeks gesorgt. Der legte Lothar Matthäus unter anderem folgendes Zitat in den Mund: "Zweifellos hab ich in diesem Geschäft mehr auf dem Kasten als Stefan Effenberg. Entblößte Genitalien wird es bei mir jedenfalls nicht geben."

Union Berlin gab von SPORT1 auf den Scherz angesprochen Entwarnung: "Ein Blick auf die URL des Links oder auch auf unsere Homepage zeigt ganz schnell, dass es sich weder um eine wirkliche Meldung von uns, noch um einen Hack handelt. Die Meldung gibt es nämlich auf unserer Seite gar nicht. Kein Grund zur Aufregung also, aber was zum Schmunzeln."

Der Spaß hat allerdings einen ernsten Hintergrund: Unions Cheftrainer Sascha Lewandowski löste seinen Vertrag bei den Berlinern am Wochenende wegen Burnouts auf. Sein Co-Trainer Andre Hofschneider übernimmt vorerst den Trainerposten.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel