vergrößernverkleinern
Jens Lehmann wurde vor dem Starnberger Langericht zu einer Geldstrafe verurteilt
Jens Lehmann wurde mit dem DFB-Team 2006 WM-Dritter © Getty Images

Jens Lehmann taucht überraschend bei der Mitgliederversammlung von 1860 München auf. Der Ex-Nationaltorwart stellt sogar einen Antrag auf Satzungsänderung.

Der frühere Nationaltorwart Jens Lehmann ist am Sonntag überraschend bei der Mitgliederversammlung von Zweitligist 1860 München aufgetaucht.

Dabei wurde bekannt: Der 46-Jährige ist schon länger Mitglied bei den "Löwen".

Präsident Casalette: "Wunderbar"

Dies bestätigte 1860-Präsident Peter Cassalette der Münchner Abendzeitung: "Lehmann ist seit kurzer Zeit, seit etwa zwei Monaten Mitglied bei uns. Was dahinter steckt, weiß ich nicht. Vielleicht ist er ja ein Löwen-Fan. Er hat auch tausend Euro gespendet - wenn ein früherer Nationaltorwart bei Sechzig auftaucht, ist das doch wunderbar. Als ich davon erfuhr, habe ich ihm geschrieben: Herzlichen Glückwunsch, gute Wahl!"

Lehmann, dessen Sohn in der Jugend der Münchner spielt, könnte einen Posten beim Lokalrivalen des FC Bayern im Auge haben.

Lehmann stellt Antrag

Denn er stellte bei der Mitgliederversammlung einen Antrag auf Satzungsänderung. Lehmann wollte erreichen, dass man nicht erst ein Jahr Mitglied sein muss, um eine Funktion beim TSV übernehmen zu können.

Der Antrag ging allerdings nicht fristgerecht ein und konnte deshalb nicht berücksichtigt werden.

Warum er sich bei 1860 blicken ließ, wollte Lehmann selbst nicht aufklären. Der Abendzeitung sagte er lediglich: "Die Überraschung ist mir gelungen, oder?"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel