vergrößernverkleinern
Marvin Ducksch bei der offiziellen Präsentation neben Thomas Meggle (r.) und einem Mann, der Ewald Lienen sein soll © twitter@fcstpauli

Zweitligist FC St. Pauli verpflichtet Marvin Ducksch von Borussia Dortmund. Trainer Ewald Lienen ist bei der offiziellen Präsentation nur auf den ersten Blick anwesend.

Zweitligist FC St. Pauli hat sich ein BVB-Talent geschnappt.

Die Kiezkicker verpflichteten am Mittwoch Marvin Ducksch von Vizemeister Borussia Dortmund. Der 22-Jährige unterschrieb in Hamburg einen Vertrag bis 2019. 

"Mit Marvin bekommen wir einen Angreifer, der in erster Linie über eine gute Technik und einen sehr guten Abschluss verfügt. Er ist ein spielender Mittelstürmer, der aufgrund seiner Körpergröße sehr präsent und trotzdem sehr beweglich ist", sagte Trainer Ewald Lienen.

Auf der Vereinshomepage veröffentlichte der FC St. Pauli ein Foto des Neuzugangs neben Thomas Meggle (Geschäftsleiter Sport) und eben Lienen. Erst auf den zweiten Blick fällt auf, dass es sich dabei gar nicht um den Trainer handelt, sondern um einen Mann mit einer Lienen-Maske um den Kopf.

Ducksch wurde in der Jugend der Dortmunder ausgebildet und schaffte im Sommer 2013 den Sprung in den Profikader. Nach einer Leihe zum damaligen Bundesligisten SC Paderborn absolvierte der mehrfache Junioren-Nationalspieler in der vergangenen Saison für die zweite Mannschaft des BVB insgesamt 28 Partien in der Regionalliga West und erzielte dabei 15 Tore.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel