vergrößernverkleinern
Stefan Aigner spielte von 2009 von 2012 für die Löwen und kehrt nun zurück
Stefan Aigner spielte von 2009 von 2012 für die Löwen und kehrt nun zurück © Getty Images

1860 München rüstet weiter auf. Ex-Löwe Stefan Aigner kehrt zum Zweitligisten zurück und wird dort Topverdiener und neuer Chef. Am Sonntag wird Aigner den Fans vorgestellt.

Aufbruchstimmung bei den Löwen!

Die Rückkehr von Stefan Aigner zu Zweitligist 1860 München ist perfekt. Wie SPORT1 bereits vor zwei Tagen vermeldete, hat sich der 28-Jährige mit den Löwen-Verantwortlichen auf einen Vierjahresvertrag geeinigt. Das gab der Verein in einer offiziellen Mitteilung am Samstag bekannt. 

"Typen wie er sind in der gesamten Bundesliga gefragt. Er ist eine Identifikationsfigur und ein absoluter Gewinn für die Mannschaft", so Sportchef Thomas Eichin.

Am Sonntag wird Aigner, der zukünftig mit der Nummer "29" auflaufen wird, dann beim Fan-Fest den Anhängern vorgestellt.

SPORT1 erfuhr weiter aus dem Umfeld des Spielers, dass der vom jordanischen Investor Hasan Ismaik geförderte Verein gewillt war, für Aigner tief in die Tasche zu greifen.

Bei den Löwen wird er der Topverdiener sein. Auch die Kapitänsbinde soll für Aigner reserviert sein.

Aigner ist ein 1860-Urgestein

1860 ist der Heimatverein des in München geborenen Aigner. Von 2009 bis 2012 absolvierte er für die Sechziger 96 Zweitligaspiele. 2012 wechselte er zu Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen hat er noch einen Vertrag bis 2018.

Die neue Aufgabe, mit der neuen Mannschaft bei seinem Herzensverein um den Aufstieg spielen zu können, würden ihn reizen.

1860 hatte erst am Mittwoch eine prominente Verpflichtung perfekt gemacht: Der frühere FC-Bayern-Stürmer Ivica Olic unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag. Auch Mittelfeldspieler Fanol Perdedaj kommt von Absteiger FSV Frankfurt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel