vergrößernverkleinern
Aus der Dresdner Fankurve wurde ein Bullenkopf geworfen
Peitschen die Fans von Dynamo Dresden ihre Mannschaft zum ersten Heimsieg? © Getty Images

Der dritte Spieltag in der 2. Bundesliga liefert einen hochemotionalen Kracher: der FC St. Pauli ist bei Dynamo Dresden zu Gast. Der 1. FC Nürnberg muss nach Braunschweig.

Der FC St. Pauli hat seinen Saisonauftakt verpatzt.

Nach den Pleiten gegen den VfB Stuttgart und Eintracht Braunschweig haben die Hamburger jetzt die Möglichkeit, bei Dynamo Dresden das Ruder herumzureißen (alle Sonntagsspiele ab 15.15 Uhr LIVE bei SPORT1 in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER, Highlights im Hattrick Magazin ab 19 Uhr im TV auf SPORT1).

Nürnberg in Braunschweig

Während Pauli als einziges Zweitliga-Team noch ohne Punkte dasteht, hat der 1. FC Nürnberg aus seinen ersten zwei Auseinandersetzungen gegen Dresden und den 1. FC Heidenheim immerhin zwei Zähler mitnehmen können. Der kommende Gegner der Franken hat allerdings auch ein Alleinstellungsmerkmal in Liga zwei: Eintracht Braunschweig steht noch ohne Punktverlust da.

Das dritte Sonntagsspiel bestreiten Arminia Bielefeld und Union Berlin. Gästetrainer Jens Keller kommt mit seiner neuen Mannschaft noch nicht in die Spur, seine Mission lautet daher wenig überraschend "Punktebilanz verbessern".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel