vergrößernverkleinern
1. FC Nuernberg v TSV 1860 Muenchen - Second Bundesliga
Alois Schwartz trat im Sommer die Nachfolge des nach Anderlecht abgewanderten Rene Weiler an © Getty Images

Sport-Vorstand Andreas Bornemann zeigt sich nach dem schwachen Start des 1. FC Nürnberg von der Vehemenz der Kritik überrascht und stärkt Trainer Alois Schwartz den Rücken.

Sport-Vorstand Andreas Bornemann hat Trainer Alois Schwartz nach dem schwachen Saisonstart des 1. FC Nürnberg den Rücken gestärkt.

"Wir haben gegen Dresden und Heidenheim jeweils 1:1 gespielt. Von daher waren wir ein bisschen überrascht über die Vehemenz der Kritik", sagte Bornemann vor dem Montagsspiel der Franken gegen 1860 München bei SPORT1.

"Dass man nach einem 1:6 in Braunschweig erst einmal ein paar Tage den Kopf einziehen muss und ein paar Einschläge kommen, ist ganz normal. Aber ich finde, der Trainer hat das Vertrauen des Vereins verdient", ergänzte Bornemann. "Selbstverständlich bekommt der Trainer Zeit, aber der Club ist ein gefühlter Erstligist, von daher müssen wir mit dem höheren Erwartungsdruck leben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel