vergrößernverkleinern
Eintracht Braunschweig v Fortuna Duesseldorf - Second Bundesliga
Braunschweig thront weiter an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga © Getty Images

Braunschweig - Braunschweig ist nach dem Sieg über die Fortuna in dieser Saison zuhause weiterhin ungeschlagen. In nur vier Minuten macht der Tabellenführer alles klar.

Tabellenführer Eintracht Braunschweig ist in der 2. Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage beim VfB Stuttgart (0:2) besiegte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht zum Auftakt des 7. Spieltags Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (2:0) und festigte mit 18 Punkten ihre Spitzenposition. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

"Wir wollten die Niederlage gegen Stuttgart wettmachen. Düsseldorf war extrem stark. Wir mussten eine Energieleistung aufbringen. Fußballerisch war es nicht gut von uns, da ist noch viel Luft da. Ich wusste, ein Tor reicht nicht, wir brauchten noch ein zweites Tor. Düsseldorf hat uns jederzeit in Bedrängnis bringen können", kommentierte Lieberknecht nach dem Spiel.

5. Saisontor für Kumbela

Domi Kumbela (29.) und Ken Reichel (33.) erzielten die Treffer des deutschen Meisters von 1967. Düsseldorf bleibt nach der zweiten Saisonniederlage, die auch das Tor von Jerome Kiesewetter (79.) nicht verhinderte, im Tabellenmittelfeld. (Die Tabelle der Zweiten Bundesliga)

"Wichtig ist, dass es für die Mannschaft läuft. Ich bin glücklich, dass ich zu drei Punkten verhelfen konnte. Düsseldorf hat uns alles abverlangt. Wir wollen von Spiel zu Spiel denken und uns ganz oben in der Tabelle festsetzen", sagte Torschütze Domi Kumbela bei SPORT1.

Auch Dominik Reichel freute sich über seinen Treffer zum 2:0: "Das Tor war volles Risiko und der Ball ist schön eingeschlagen. Wir haben jetzt Zeit, uns zu regenerieren und wollen gegen Heidenheim wieder punkten. Wir müssen hart arbeiten und von Woche zu Woche punkten."

Doppelschlag in vier Minuten

Vor 21.555 Zuschauern spielten die Gäste zunächst gut mit, der überzeugende 3:0-Erfolg gegen den VfL Bochum am Dienstag hatte ihnen sichtlich Selbstvertrauen gegeben. Doch Braunschweig nutzte die ersten Chancen eiskalt aus.

Kumbela erzielte nach einer Verwirrung in der Abwehr der Rheinländer nach einer Standardsituation seinen fünften Saisontreffer. Nur vier Minuten später erhöhte Reichel mit einem sehenswerten Distanzschuss.

"Beide Tore  fallen den Schützen vor die Füße, wir haben keine Chancen zugelassen und liegen 0:2 zurück. Es hat nicht gereicht, einen Punkt zu holen, der in meinen Augen verdient gewesen wäre. Man ist nie zufrieden wenn man verliert, aber das war ordentliche Leistung", sagte Fortuna-Coach Friedhelm Funkel nach der Partie bei SPORT1.

Nach dem Wechsel war die Fortuna um den Anschluss bemüht. Rouwen Hennings scheiterte per Kopf aber an Jasmin Fejzic (52.). Der Torhüter der Eintracht war auch gegen Alexander Madlung zur Stelle (68.), ehe der eingewechselte Kiesewetter noch einmal für Spannung sorgte. (Ergebnisse und Spielplan der Zweiten Liga)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel