vergrößernverkleinern
Hasan Ismaik ist Investor bei 1860 München
Hasan Ismaik ist Investor bei 1860 München © imago

Pauli-Coach Ewald Lienen schimpft über das Engagement von Hasan Ismaik bei 1860. Der Präsident der "Löwen" berichtet: Der Jordanier wusste nicht einmal, wer Lienen ist.

1860 München hat auf die Attacke von Trainer Ewald Lienen vom FC St. Pauli reagiert

"Das, was Lienen da gesagt hat, ist völlig unprofessionell und realitätsfremd", sagte 1860-Präsident Peter Cassalette der Münchner Abendzeitung.

Lienen: "1860 schlimmer als Leipzig"

Lienen hatte nach dem 2:2 seiner Mannschaft gegen die "Löwen" über das Engagement von Investor Hasan Ismaik geschimpft: "Alle reden über RB Leipzig, aber das hier ist für mich viel schlimmer. Investoren zu holen, ist der falsche Weg. Das hat mit kontinuierlicher Entwicklung nichts zu tun."

Ewald Lienen ist für seine impulsive Art bekannt
Ewald Lienen ist für seine impulsive Art bekannt © Getty Images

Der Coach, der von 2009 bis 2010 selbst bei 1860 arbeitete, weiter: "Wenn die Investoren keine Lust mehr haben, fällt alles wie ein Kartenhaus zusammen." 

Ismaik kennt Lienen nicht

Casalette, der auf Einladung Ismaiks im Privatjet zum Spiel nach Hamburg geflogen war, berichtete dem Geschäftsmann aus Jordanien später von Lienens Aussagen: "Hasan hat mich erstmal gefragt: Wer ist Lienen überhaupt?"

Nach seiner Aufklärung habe Ismaik "nur darüber gelacht. Das hat ihn kalt gelassen", so Casalette.

Kind: "Wenig Verständnis"

Für Verwunderung haben Lienens Aussagen bei Hannovers Klub-Boss Martin Kind gesorgt: "Ich habe wenig Verständnis dafür, weil Lienen den Markt kennt: Wir kennen doch alle die Regeln der Bundesliga", erklärte er: "DFB und DFL haben die Ausgliederung der Profiklubs in Wirtschaftsunternehmen ermöglicht und viele Vereine das auch vollzogen. Daraus ergibt sich die Möglichkeit doch zwangsläufig, dass sich Investoren engagieren. Das ist zu akzeptieren - Ende."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel