vergrößernverkleinern
Martin Kind ist Präsident von Hannover 96
Martin Kind ist unter den Fans von Hannover nicht sonderlich beliebt © Getty Images

Einige Fans von Hannover 96 haben sich offenbar gehörig daneben benommen. Nach der Niederlage in Nürnberg haben Anhänger offenbar Präsident Martin Kind bedroht.

Präsident Martin Kind (72) vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 ist in der Vorwoche offenbar von Fans des Klubs massiv beleidigt und bedroht worden.

Nach der Partie am 23. Oktober beim 1. FC Nürnberg (0:2) hatten Anhänger der Niedersachsen in einem Zug nicht nur randaliert, sondern auch üble Schmähgesänge gegen Kind, der ebenfalls mit dem ICE reiste, angestimmt. Dabei soll der Unternehmer auch mit dem Tod bedroht worden sein.

Die Bundespolizei Hannover hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. Der Anfangsverdacht der Beleidigung und Bedrohung habe sich erhärtet, sagte ein Sprecher dem NDR. Das Verhältnis zwischen Kind und Teilen der Fanszene von Hannover gilt schon lange als angespannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel