Video

Die Trainersuche von Arminia Bielefeld ist beendet. Wie SPORT1 bereits am Montag berichtete, wird Jürgen Kramny der neue Trainer des Zweitligisten.

Wie SPORT1 bereits am Montagabend berichtete, ist Jürgen Kramny der neue Trainer des Zweitligisten Arminia Bielefeld. Das gab der Klub am Dienstag bekannt.

Kramny, der in der Saison 2015/16 mit dem VfB Stuttgart aus der Bundesliga abgestiegen war, tritt damit die Nachfolge von Rüdiger Rehm und Interimstrainer Carsten Rump an und sitzt am Freitagabend gegen den 1. FC Heidenheim erstmals auf der Trainerbank.

Die Highlights von Arminia Bielefeld - 1. FC Heidenheim sehen Sie am Freitag ab 22.15 Uhr bei "Hattrick - Die 2. Bundesliga" LIVE im TV auf SPORT1.

Der gebürtige Stuttgarter erhält einen Vertrag bis Saisonende, der sich im Falle des Klassenerhalts um ein weiteres Jahr verlängert.

"Ich habe Arminia Bielefeld als Trainer und Spieler immer als einen spannenden Verein mit einer tollen Atmosphäre bei seinen Heimspielen wahrgenommen und freue mich auf diese neue Herausforderung", sagte Kramny, "es wird für uns in den kommenden Wochen und Monaten sehr darauf ankommen, dass wir Geschlossenheit zeigen und an einem Strang ziehen. Dann können wir unser gemeinsames Ziel erreichen."

Samir Arabi, Geschäftsführer Sport, ergänzte: "Er arbeitet akribisch, ist voller Ehrgeiz und Tatendrang und verfügt als Spieler sowie als Trainer über sehr viel Erfahrung im deutschen Profifußball."

Die Arminia steht als Tabellen-17. derweil unter Zugzwang. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) setzte den Ostwestfalen nach der Beurlaubung von Rehm am 22. Oktober eine Frist, innerhalb von 15 Werktagen einen Trainer mit Fußballlehrerlizenz zu verpflichten.

Rump ist lediglich im Besitz einer Trainer-B-Lizenz, dennoch soll er der ersten Mannschaft erhalten bleiben.

Am Montag stellte die Arminia den ehemaligen Bundesliga-Profi Uwe Grauer als neuen Coach der U19 vor, die zuvor von Rump trainiert worden war.

Grauer übernehme "ab sofort die Mannschaft von Carsten Rump, der sich zukünftig auf seine Aufgaben im Trainerteam der Profimannschaft konzentrieren wird", hieß es in der Mitteilung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel