vergrößernverkleinern
Tim Matavz erzielte für Nürnberg die Führung
Die Nürnberger wollen ihre Serie von sechs Spiele ohne Niederlage fortsetzen © Getty Images

An der Tabellenspitze könnte es am 13. Spieltag einen Wechsel geben. Nürnberg bittet Würzburg zum Franken-Derby. In Bielefeld debütiert Jürgen Kramny an der Seitenlinie.

Nach der Länderspielpause nimmt die Zweite Liga wieder richtig Fahrt auf.

Der 1. FC Nürnberg empfängt den starken Aufsteiger aus Würzburg zum fränkischen Derby (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). Die Nürnberger haben fünf ihrer jüngsten sechs Auftritte gewonnen (ein Unentschieden). Nach zuvor zwei Niederlagen in Folge feierten die Kickers vor der Länderspielpause einen 1:0-Sieg gegen St. Pauli und blieb dabei bereits zum fünften Mal in dieser Saison ohne Gegentor.

Nach einem Unentschieden gegen Hannover und einer Niederlage gegen Dresden ist der Vorsprung von Spitzenreiter Braunschweig auf nur noch einen Punkt geschrumpft. Gegen Bochum (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) steht das Team um Torsten Lieberknecht daher erstmals unter Druck. Beide Teams taten sich zuletzt schwer. Der VfL hat von seinen jüngsten vier Partien nur eine gewonnen (ein Unentschieden, zwei Niederlagen). Die Eintracht, die in den vergangenen beiden Spielen fünf Gegentore kassierte, holte aus den letzten drei Auswärtsauftritten nur einen Zähler.

Bei den Bielefeldern läuft es gelinde gesagt noch überhaupt nicht rund diese Saison. Drei der letzten vier Begegnungen gingen verloren (ein Sieg). Rüdiger Rehm musste seinen Hut nehmen. Neuer Mann an der Seitenlinie der Arminen ist Jürgen Kramny, der gegen den Tabellenzweiten Heidenheim (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) sein Debüt gibt. Die Aufgabe wird allerdings alles andere als leicht. Die Heidenheimer stellen mit nur acht Gegentreffern die beste Abwehr der Liga und haben zudem nur eines ihr jüngsten neun Liga-Spiele verloren (fünf Siege, drei Unentschieden).

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

1. FC Nürnberg - Würzburger Kickers

Nürnberg: Kirschbaum - Brecko, Hovland, Mühl, Sepsi - Petrak - Behrens - Kempe, Möhwald, Burgstaller - Sylvestr

Würzburg: Wulnikowski - Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Junior Diaz - Schröck - Weihrauch, Kurzweg - Benatelli, Daghfous - Soriano

VfL Bochum - Eintracht Braunschweig

Bochum: Riemann - Wydra, Hoogland, Bastians, Perthel - Losilla, Stiepermann - Gündüz, Wurtz, Quaschner - Mlapa

Braunschweig: Fejzic - Ofosu-Ayeh, Decarli, Valsvik, Reichel - Moll, Schönfeld - Omladic, Khelifi - Kumbela, Hernandez

Arminia Bielefeld - 1. FC Heidenheim

Bielefeld: Hesl - Lang, Behrendt, Börner, Schuppan - Junglas, Schütz - Görlitz, Ulm, Hartherz - Voglsammer

Heidenheim: Müller - Strauß, Wittek, Beermann, Feick - Griesbeck, Titsch-Rivero - Halloran, Thomalla, Schnatterer - Verhoek

SPORT1 begleitet alle drei Partien um 18 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Highlights sehen Sie in Hattrick - Die 2. Bundesliga, ab 22.15 Uhr live im TV auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel