vergrößernverkleinern
FC St. Pauli v 1. FC Nuernberg - Second Bundesliga
Ewald Lienen ist seit Dezember 2014 Trainer des FC St. Pauli © Getty Images

Ewald Lienen steht mit dem FC St. Pauli bei den Würzburger Kickers (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) unter Druck. Den Tabellenletzten plagen jedoch Personalprobleme.

Der FC St. Pauli steckt in der 2. Bundesliga weiter in der Krise.

Beim starken Aufsteiger Würzburger Kickers (ab 19.45 Uhr LIVE auf SPORT1SPORT1.fm und im LIVETICKER) unternimmt der Tabellenletzte zum Abschluss des 12. Spieltags einen weiteren Anlauf auf den zweiten Saisonerfolg. Wettbewerbsübergreifend warten die Hamburger bereits seit acht Spielen auf einen Sieg. 

Die Hamburger schöpfen neuen Mut aus dem 1:1 am vergangenen Montag gegen den 1. FC Nürnberg. Seitdem hat sich bei den Kiezkickern einiges getan. Sportdirektor Thomas Meggle wurde freigestellt, Andreas Rettig als kommissarischer Sportchef und Olaf Janßen als neuer Co-Trainer installiert.

Pauli mit großen Verletzungssorgen

"Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wir haben nur noch zu gewinnen. Jeder weiß das", sagte Trainer Ewald Lienen vor dem Gastspiel in Unterfranken. Lienen muss dabei mit Jan-Philipp Kalla, Philipp Ziereis, Ryo Miyaichi, Waldemar Sobota sowie Torjäger Aziz Bouhaddouz verletzungsbedingt auf zahlreiche wichtige Spieler verzichten.

Die Würzburger Kickers stehen mit 17 Punkten als Neunter im gesicherten Mittelfeld. Zuletzt geriet der Motor der Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach etwas ins Stocken. In der Liga setzte es gegen den Karlsruher SC und Hannover 96 zwei Niederlagen in Folge, und auch im DFB-Pokal kam für die Kickers nach einer Pleite im Elfmeterschießen gegen Ligakonkurrent 1860 München das Aus. Jetzt soll der Negativtrend gestoppt werden.

"Bei uns muss alles passen, wir müssen unsere Chancen nutzen. Dann haben wir alle Möglichkeiten", sagte Hollerbach. 

Für ihn kommt es zum Wiedersehen mit dem Klub, bei dem er seine Profi-Karriere als Spieler begann. Nachdem er 1991 von den Würzburger Kickers zum FC St. Pauli gewechselt war, absolvierte er dort bis 1995 143 Spiele.

SPORT1 begleitet das Spiel ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im Sportradio SPORT1.fm sowie im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel