vergrößernverkleinern
Hannover 96 v 1. FC Kaiserslautern - Second Bundesliga
Uffe Bech (l.) erzielte den Treffer zu Hannovers Heimsieg gegen Kaiserslautern © Getty Images

Mit einem glücklichen Heimsieg zum Rückrundenstart gegen einen starken 1. FC Kaiserslautern übernimmt Hannover 96 die Tabellenführung. Ein Däne besorgt den Siegtreffer.

Mittelfeldspieler Uffe Bech hat Hannover 96 in der 2. Bundesliga an die Tabellenspitze geschossen.

Das Tor des Dänen in der 49. Minute besiegelte einen hart erkämpften 1:0 (0:0)-Arbeitssieg des Bundesliga-Absteigers gegen den 1. FC Kaiserslautern. Bech war freistehend mit einem präzisen Flachschuss erfolgreich. (Der Ticker zum Nachlesen)

Trotz des Sieges konnte Hannover-Coach Daniel Stendel mit der Leistung seiner Elf nur bedingt zufrieden sein. "Für uns war es heute schwer", gab Stendel bei SPORT1 zu. "Die Jungs haben gemerkt, dass es nicht so ganz rund lief." Ein Sonderlob hatte der Coach für die "Roten Teufel" parat: "Lautern hat ein sehr gutes Spiel gemacht und uns alles abgefordert. Für uns war es aber nur wichtig, die drei Punkte mitzunehmen, und darüber bin ich sehr froh."

Damit setzte sich bei den Gästen auch unter dem neuen Trainer Norbert Meier die sportliche Talfahrt fort. Die Pfälzer warten nun seit sechs Spielen auf einen Sieg und konnten das letzte Tabellendrittel nicht verlassen. (Spielplan/Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Trotz der Niederlage konnte der neue FCK-Trainer Norbert Meier mit seinem Einstand zufrieden sein. "Es waren Möglichkeiten da, nur die letzte Konsequenz hat gefehlt", so Meier bei SPORT1. "Ich bin absolut zufrieden, wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt."

Nach ausgeglichener erster Halbzeit wurde der FCK vor 28.800 Zuschauern in der WM-Arena am Maschsee nach dem Rückstand mutiger, konnte jedoch mehrere Konfusionen in der 96-Defensive nicht nutzen. Unmittelbar nach der Führung der Gastgeber schlenzte Christoph Moritz den Ball von der Strafraumgrenze an die Latte

Die beste Einschussmöglichkeit für die Platzherren vor dem Seitenwechsel vergab Edgar Prib, der in der siebten Minute freistehend das Tor verfehlte. Auf Seiten des FCK hätte Osayamen Osawe sein Team zweimal in Führung bringen können (19. und 28.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel