vergrößernverkleinern
Hannover 96 v Eintracht Braunschweig - Second Bundesliga
Hannover 96 (l.:Manuel Schmiedebach) und Eintracht Braunschweig (r.: Ken Reichel) haben den direkten Aufstieg im Visier © Getty Images

Die Aufstiegsanwärter Eintracht Braunschweig und Hannover 96 duellieren in den Sonntagsspielen der 2. Bundesliga mit Kellerkindern. In Aue steigt ein Abstiegsendspiel.

Tabellenführer VfB Stuttgart und Union Berlin haben mit Siegen am 31. Spieltag der 2. Bundesliga im spannenden Kampf um den Aufstieg und den Relegationsplatz bereits vorgelegt. Am Sonntag können die punktgleichen Verfolger Hannover 96 und Eintracht Braunschweig mit Siegen nachlegen, den Rückstand auf Stuttgart aber höchstens auf drei Punkte verkürzen (SERVICE: Die Tabelle).

Hannover empfängt mit Fortuna Düsseldorf (13.30  Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine Mannschaft, die als 13. noch mitten im Abstiegskampf steckt. Die bereits seit sieben Spielen unbesiegten Hannoveraner konnten ihre letzten vier Heimpartien jeweils ohne ein Gegentor gewinnen. Düsseldorf holte aus den jüngsten fünf Begegnungen nur zwei Zähler und muss damit weiterhin um den Klassenerhalt zittern.

"Wir gehen mit breiter Brust in das Spiel rein. Wir wollen den Gegner, der sicherlich nicht eingespielt sein kann, unter Druck setzen und dieses Spiel erfolgreich gestalten", gibt 96-Trainer Andre Breitenreiter als Parole aus.

Eintracht bei zuletzt heimstarken Löwen

Ähnlich sind die Vorzeichen bei der Partie von 1860 München gege Eintracht Braunschweig (13.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Nach vier Auftritten ohne Sieg in Folge sind die Münchner, die von ihren letzten zehn Heimspielen nur eines verloren haben, weiter mittendrin im Abstiegskampf. Braunschweig verlor nur eine seiner vergangenen elf Partien (sechs Siege und vier Unentschieden).

Abstiegsendspiel in Aue

Zu einem kleinen Endspiel im Kampf gegen den Abstieg empfängt Erzgebirge Aue die Würzburger Kickers (13.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Aue belegt mit 33 Punkten den Relegationsrang, Würzburg steht nur dank der besseren Tordifferenz zwei Plätze davor.

Aue blieb in seinen letzten acht Partien nur einmal ohne Punkt (vier Siege und drei Unentschieden). Die in der Rückrunde weiterhin sieglosen Würzburger holten aus ihren jüngsten sechs Auswärtsspielen nur einen einzigen Zähler.

SPORT1 begleitet die drei Spiele LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel