Video

Oliver Kreuzer ist nach dem Aus des gescheiterten Hoffnungsträgers Mirko Slomka immer noch vom Klassenerhalt des KSC überzeugt. Der neue Coach "spinnt" schon.

Sportdirektor Oliver Kreuzer ist davon überzeugt, dass der Trainerwechsel beim Zweitligisten Karlsruher SC den erhofften Erfolg und die Rettung mit sich bringen wird. "Ich glaube noch immer daran, dass wir gemeinsam unser Minimalziel erreichen können", sagte Kreuzer am Mittwoch, einen Tag nach der Entlassung von Trainer Mirko Slomka.

Der 49-Jährige hatte den KSC auf dem 15. Rang übernommen, mit dem vermeintlichen Hoffnungsträger sollte es in der Tabelle nach oben gehen. Sechs Niederlagen, zwei Unentschieden und zwei Siege später belegen die Badener jedoch den letzten Tabellenplatz.

Nun soll der neue Cheftrainer Marc-Patrick Meister (36) den KSC vor dem Abstieg in die 3. Liga bewahren. "Ich freue mich auf diese Erfahrung und Herausforderung", sagte Meister: "Ich werde nun in alle Himmelsrichtungen überlegen und spinnen, was jetzt zur Mannschaft passt."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel