vergrößernverkleinern
Erzgebirge Aue siegt gegen Kaiserslautern © dpa

Aue - Erzgebirge Aue steht durch den knappen Sieg gegen Kaiserslautern dicht vor dem Klassenerhalt. Die Pfälzer müssen dagegen weiter um den Klassenerhalt bangen.

Erzgebirge Aue hat einen Spieltag vor Saisonschluss einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt in der 2.Bundesliga gemacht.

Die Veilchen setzten sich im Abstiegsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (0:0) durch und können nur noch theoretisch auf den Relegationsrang 16 zurückfallen. (Die Tabelle der 2. Bundesliga) Den Siegtreffer erzielte Mario Kvesic (59.). (Ergebnisse des 33. Spieltags im Überblick) Überschattet wurde die Partie von Ausschreitungen der Lautern-Fans gegen die eigene Mannschaft.

"Wir haben auch heute sehr viel richtig gemacht", sagte ein glücklicher Christian Tiffert nach Spielende.

Vor 10.000 Zuschauern war beiden Teams die enorme Bedeutung der Partie deutlich anzumerken. Weder Aue noch Lautern ging höheres Risiko ein, das Spiel fand fast ausschließlich zwischen den Strafräumen statt, wo sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten. (LIVETICKER zum Nachlesen) Nach dem Rückstand erhöhte Lautern den Druck, blieb aber weitestgehend ungefährlich.

Aue reicht im letzten Saisonspiel kommende Woche bei Fortuna Düsseldorf ein Punkt, um sich zu retten. Doch selbst im Falle einer Niederlage stehen die Chancen auf ein weiteres Jahr 2. Bundesliga für den Aufsteiger gut.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel