vergrößernverkleinern
Stefan Kutschke (l.) verlässt nach seiner Kopfverletzung wieder das Krankenhaus © Getty Images

Dynamo Dresden verabschiedet zahlreiche Spieler vor dem letzten Saisonspiel gegen Bielefeld - eine gute Nachricht kommt von Stefan Kutschke.

Stürmer Stefan Kutschke von Dynamo Dresden hat nach seiner Kopfverletzung das Städtische Klinikum Karlsruhe nach fünf Tagen wieder verlassen.

Der 28-Jährige hatte im letzten Auswärtsspiel beim Karlsruher SC (4:3) bei einem Zusammenprall ein mittelschweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten und musste bis Freitag zur stationären Überwachung im Krankenhaus bleiben.

 "Ich freue mich sehr auf Dresden und darauf, endlich wieder zuhause zu sein", sagte Kutschke. "Wir sind alle erleichtert, dass Stefan das Krankenhaus wieder verlassen konnte. Es ist für uns im Moment das Wichtigste, dass es ihm wieder besser geht", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Derweil gab der Klub vor dem letzten Ligaspiel am Sonntag gegen Arminia Bielefeld (15.30 Uhr bei unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER)  die Trennung von acht Spielern bekannt.

Dazu gehören Marcos Álvarez, Robin Fluß, Akaki Gogia, Jean-Francois Kornetzky, Niklas Landgraf, Giuliano Modica, Marvin Stefaniak und Nils Teixeira. Minge bedankte sich bei allen Spielern und wünschte alles Gute für die weiteren Wege.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel