vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v SV Sandhausen - Second Bundesliga
Kevin Großkreutz (l.) wird der möglichen Aufstiegsparty des VfB Stuttgart wahrscheinlich fehlen © Getty Images

Läuft alles nach Plan, wird der VfB Stuttgart am Sonntag den Aufstieg feiern - doch Kevin Großkreutz ist nicht eingeladen. Dieser äußert sich zu dem Thema.

Zweitligist VfB Stuttgart will am Sonntag gegen die Würzburger Kickers den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen.

Danach soll es eine riesige Aufstiegsfeier geben - ob Stuttgarts Ex-Mitspieler Kevin Großkreutz dabei sein wird, ist allerdings fraglich. 

Wie die Bild berichtet, wurde Großkreutz bisher weder vom Verein noch von der Mannschaft eingeladen.

Vor einigen Tagen hatte sich der Ex-Nationalspieler selbst zu diesem Thema auf Instagram geäußert.

"Da mich sehr viele Menschen anschreiben und sagen ich soll zum letzten Spiel vorbeikommen, möchte ich etwas dazu sagen. Ich kann ehrlich gesagt nicht sagen, ob ich dabei bin. Einerseits möchte ich alle nochmal Wiedersehen, aber anderseits habe ich es nicht vollendet!"

Dennoch wünschte der 28-Jährige "der Mannschaft, dem Trainerteam und den Fans vom VfB Stuttgart viel Erfolg am Sonntag."

Großkreutz unterschrieb nach seiner Vertragsauflösung beim VfB Stuttgart im März beim Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 einen ab dem Sommer gültigen Vertrag. In Stuttgart folgte nach einem nächtlichen Ausflug mit Minderjährigen die Trennung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel