vergrößernverkleinern
Mikael Ishak erzielte drei Treffer für Nürnberg
Mikael Ishak erzielte drei Treffer für Nürnberg © Imago

Duisburg - Der 1. FC Nürnberg setzt sich überraschend deutlich beim MSV Duisburg durch. Der Schwede Mikael Ishak trifft gleich dreifach für die Franken.

Der 1. FC Nürnberg befindet sich in der 2. Fußball-Bundesliga nach einem überraschenden Kantersieg wieder auf dem Vormarsch.

Der ehemalige Rekordmeister gewann bei Aufsteiger MSV Duisburg unter anderem dank eines Dreierpacks des Schweden Mikael Ishak (10./25./74.) mit 6:1 (2:0) und kletterte zunächst auf den vierten Tabellenplatz.

Eduard Löwen (51./77.) erhöhte auf 3:0 bzw. 5:0, Cedric Teuchert (89.) erzielte den Endstand. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Das Ehrentor gelang Moritz Stoppelkamp (82., Handelfmeter). Zuletzt hatte der Club zwei Niederlagen in Folge kassiert.

Es war erst der zweite Sieg des FCN in den vergangenen 13 Gastspiel bei den Zebras bei vier Unentschieden und sieben Niederlagen. (Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Trainer Michael Köllner sagte: "Wir wollten heute zurückholen, was wir am Montag liegen gelassen haben. Wir haben unsere Angriffe perfekt gespielt."

Nürnberg effektiver

Die Meidericher wurden allerdings ein wenig unter Wert geschlagen, denn sie hatten lange Zeit ein optisches Übergewicht gegen die Franken und spielten sich auch gute Chancen heraus.

Allerdings war Nürnberg deutlich effektiver in der Chancenverwertung. In der zweiten Halbzeit setzte sich das clevere Verhalten der Gäste im Torabschluss fort, am Ende stand eine Demontage für den MSV.

Duisburg hat in dieser Saison noch kein Pflicht-Heimspiel (inklusive DFB-Pokal) gewonnen (ein Unentschieden und drei Niederlagen). (Alle Daten zum Spiel)

Die herausragenden Kräfte hatten die Nürnberger in Ishak, Löwen und Tim Leibold. Beim MSV gefiel Stoppelkamp.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel