vergrößernverkleinern
Holstein Kiel v SpVgg Greuther Fuerth - Second Bundesliga
Hängende Köpfe: Greuther Fürth wartet weiter auf die ersten Punkte der Saison © Getty Images

Für Tabellenschlusslicht Greuther Fürth sollen im fünften Anlauf die ersten Punkte her. Dresden, Heidenheim und Regensburg schielen nach oben.

Nach einem katastrophalen Saisonstart mit vier Niederlagen peilt Greuther Fürth den Befreiungsschlag an.

Die Mittelfranken treten am Freitagabend bei Dynamo Dresden (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) an, das mit bisher vier Punkten ebenfalls hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben war. Mit einem Sieg in Dresden könnten sich die Kleeblätter aus der Negativspirale befreien und bis auf einen Punkt an den Kontrahenten heranrücken.

Nach der Entlassung von Cheftrainer Janos Radoki wird Ex-Profi Mirko Dickhaut interimsmäßig auf der Bank der Fürther Platz nehmen. Berichte, wonach der ehemalige HSV-Coach Joe Zinnbauer kurz vor einem Engagement beim Kleeblatt steht, wurden von Vereinsseite dementiert.

Im Nachbarschaftsduell treffen der 1. FC Heidenheim und der Jahn aus Regensburg (15. und 14. der Tabelle) aufeinander. Während man in Regensburg von Beginn an eine schwere Saison zu erwarten hatte, schielt man in Heidenheim insgeheim nach oben. Dafür muss im Heimspiel aber unbedingt ein Sieg her.

SPORT1 begleitet alle drei Partien um 18.30 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel