vergrößernverkleinern
1. FC Nuernberg v FC Ingolstadt 04 - Second Bundesliga
Der 1. FC Nürnberg fährt einen knappen Sieg ein © Getty Images

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg kämpft sich gegen den SV Sandhausen zu einem knappen, aber verdienten Sieg. Die Lücke zu Kiel und Düsseldorf schrumpft.

Der 1. FC Nürnberg hat seine Aufstiegsambitionen in der 2. Bundesliga untermauert.

Das Team von Trainer Michael Köllner gewann am 16. Spieltag durch ein Tor von Tim Leibold (69.) mit 1:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen und verteidigte den Relegationsplatz zumindest vorerst erfolgreich. Mit nun 29 Punkten rückten die Franken zudem an das Spitzenduo Holstein Kiel (32) und Fortuna Düsseldorf (31) heran. Sandhausen steckt mit 21 Punkten hingegen im Tabellenmittelfeld fest (DATENCENTER: Die Tabelle).

 "Wir haben in der Pause ein paar Dinge festgezurrt, das war heute der Schlüssel. Auch wenn der Torwart alles gehalten hat, war ich sicher, dass wir noch ein Tor machen", sagte Köllner: "Ich freue mich riesig, dass uns das gelungen ist und wir unseren Fans einen Heimsieg ohne Gegentor geschenkt haben."

Sandhausen mit Chancen - Nürnberg trifft

Nürnberg bemühte sich vor 23.586 Zuschauern direkt um Spielkontrolle und verzeichnete mehr Ballbesitz. Sandhausen stand jedoch gut und attackierte den Club früh, sodass sich die Gastgeber nur mit viel Mühe an den Strafraum durchspielten konnten (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

Edgar Salli (8.) und Ewerton (38.) kamen jeweils per Kopf zu den besten Chancen, SVS-Torwart Marcel Schuhen parierte jedoch glänzend.

Die Highlights des 16. Spieltags in Hattrick pur - die 2. Bundesliga am Sonntag ab 9 Uhr im TV auf SPORT1

Durch die Konzentration auf die Defensive litten bei Sandhausen die offensiven Bemühungen, Manuel Stiefler vergab nach einem Freistoß eine gute Gelegenheit aus kurzer Distanz (42.). Auch nach dem Seitenwechsel blieb Nürnberg die engagiertere Mannschaft, Leibold erzielte nach einem schnellen Gegenstoß die verdiente Führung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel