vergrößernverkleinern
Dirk Schuster war bereits von Dezember 2012 bis Juni 2016 Trainer beim SV Darmstadt
Dirk Schuster war bereits von Dezember 2012 bis Juni 2016 Trainer beim SV Darmstadt © Getty Images

Dirk Schuster tritt mit Darmstadt 98 bei Greuther Fürth an. Holstein Kiel spielt gegen die beste Abwehr der 2. Liga vom SV Sandhausen. Dynamo Dresden ist beim MSV Duisburg zu Gast.

Am 18. Spieltag der 2. Bundesliga kommt es am Sonntag in Fürth zum Abstiegsduell zwischen der SpVgg und dem SV Darmstadt (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER).

Es ist zudem das erste Spiel für den neuen Darmstadt-Coach Dirk Schuster, der Torsten Frings beerbt hat. Mit Schuster schaffte es der Verein 2015 nach 33 Jahre langer Abstinenz wieder in die Bundesliga aufzusteigen. An diese erfolgreiche Zeit möchten sie mit dem Rückkehrer nun wieder anknüpfen.

Das haben sie auch dringend notwendig. Denn nach elf Spielen ohne Sieg (fünf Unentschieden und sechs Niederlagen) belegt Darmstadt momentan den Relegationsplatz in der 2. Liga - mit nur einem Punkt Abstand auf den kommenden Gegner Fürth. 

Schuster mit klarem Spielplan

Der neue Trainer hat eine klare Vorstellung von seinem Team gegen den direkten Konkurrenten: "Ich möchte eine Mannschaft sehen, die diszipliniert auf dem Platz auftritt, mutig nach vorne spielt, eine gute Struktur nach hinten hat und vor allem erfolgreich ist."

Einfach wird das nicht, denn der Gastgeber hat seine vergangenen vier Heim-Begegnungen allesamt gewonnen. Die letzten beiden sogar ohne ein Gegentor. Gegen Darmstadt hofft SpVgg-Trainer Damir Buric wieder auf seine zuletzt standhaften Abwehrreihen - und zwar nicht nur defensiv. 

"Es kommt nicht von ungefähr, dass wir eine gefährliche Abwehrreihe haben, die schon einige Tore erzielt hat", so Buric.

Dresden in Duisburg - Sandhausen gegen Kiel

Am Sonntag spielt zudem Dynamo Dresden beim MSV Duisburg (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER). Die Zebras gingen in den vergangenen acht Spielen nur einmal als Verlierer vom Platz (vier Siege und drei Unentschieden) und wollen auch gegen die Dresdner wieder punkten.

Aber auch die Gäste haben zuletzt bewiesen, dass sie erfolgreich sein können. Seit drei Spielen haben sie keinen Punkt mehr liegen lassen und sich damit wieder in ruhigeres Fahrwasser befördert. 

Video

Herbstmeister will Fortuna von Platz 1 stürzen

Holstein Kiel möchte beim SV Sandhausen zum Rückrundenstart wieder den Sprung an die Tabellenspitze schaffen (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER). 

Bei diesem Vorhaben trifft das Team von Trainer Markus Anfang jedoch auf die stärkste Abwehr der Liga. Lediglich 17 Gegentreffer mussten die Sandhäuser in dieser Spielzeit erst hinnehmen. Um ihre Unentschieden-Serie zu brechen, werden die Kieler jedoch alles geben. 

In den vergangenen vier Spielen teilten sie sich stets die Punkte mit dem Gegner. Aber: Der Aufsteiger ist somit auch seit sechs Partien in Folge ungeschlagen. Außerdem ist Holstein seit sieben Auftritten in der Ferne unbesiegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel